<img height="1" width="1" src="https://www.facebook.com/tr?id=1122923181075096&amp;ev=PageView &amp;noscript=1">

Alles was Sie über Reifen und Felgen wissen müssen!

GTÜ Sommerreifentest (235/45 R18): Günstige Reifen schlagen sich hervorragend

Gepostet von Phillip Hartwig am 26.02.2018 12:23:00

Die GTÜ veröffentlicht ihren Sommerreifentest 2018 für die Mittelklasse. Für die Dimension 235/45 R18 wurden insgesamt 11 Reifen getestet und es zeigt sich: Gute Sommerreifen müssen nicht teuer sein. So lautet zumindest das Fazit von GTÜ und ACE. Der Testsieger Falken Azensis FK510 sowie die Plätze zwei und drei bewegen sich preislich im unteren Mittelfeld.


Testsieger Falken Azensis überzeugt mit Leistung und Preis

Voll des Lobes waren die Prüfer der GTÜ für den Falken Azenis FK510. Der Reifen überzeugte mit durchweg starken Leistungen in allen Disziplinen. Und mit durchschnittlich 554 Euro pro Satz liegt der Testsieger preislich mehr als 200 Euro unter dem teuersten Reifen im Testfeld der Reifengröße 235/45 R18.

Überraschung: Preisgünstige Sommerreifen auf Platz zwei und drei

Auch der Kumho Ecsta PS71 sowie der Nokian zLine gehören mit 450 bzw. 500 Euro pro Satz zum preislichen Mittelfeld und sind sogar noch günstiger als der Testsieger. Tatsächlich landen sie mit 149 Punkten in der Gesamtwertung nur einen Punkt hinter dem Falken, der sich insbesondere durch seine sehr starken Bremseigenschaften auf Nässe ausgezeichnet hatte.

 

Ob Testsieger oder nicht... 

Zu den günstigsten Sommerreifen in Ihrer Nähe >>

 

Unter der Tabelle geht es zum Rest des Artikels...  

GTÜ Sommerreifentest 235/45 R18

Profil  Nass   Trocken   Umwelt  Kosten   Gesamt-
wertung 
Urteil  und Angebote 
Gewichtung 80 60 30 20   190

 

Falken 

Azenis FK 510

 

 66  46  25 13  150

empfehlenswert

Zum Angebot >>

 

20,–€ Gutschein sichern!

 

Kumho

Ecsta PS71

 

67 44   23 15   149 empfehlenswert

Zum Angebot >>

 

Nokian

zLine

 

63  47  25  14  149  empfehlenswert

Zum Angebot >>

 

Hankook

Ventus S1 evo2 K117

 

65  46   24  11 146  empfehlenswert

Zum Angebot >>

 

Continental

Premium Contact 6

 

 63  48 25 145  empfehlenswert

Zum Angebot >>

 

Maxxis

Premitra 5 HP5 98W

 

 57 45  23  17  142  empfehlenswert

Zum Angebot >>

 

Pirelli

P Zero

 

 58 50  24  141  empfehlenswert

Zum Angebot >>

 

Goodyear 

Eagle F1 Asymmetric 3

 

59  45  25  10   139 empfehlenswert

Zum Angebot >>

 

Michelin

Primacy 3

 

57   45  25  9 136  empfehlenswert

Zum Angebot >>

 

Semperit

SpeedLife 2

 

55  39  28  13 135  empfehlenswert

Zum Angebot >>

 

Vredstein

Ultrac Satin

 

57  43  23  11  134  empfehlenswert

Zum Angebot >>

 

   

Tabelle als PDF downloaden

 

 

Und “gut” geht noch günstiger: Maxxis Premitra 5

Dass man auch für unter 400 Euro einen sicheren Sommerreifen bekommt, zeigt sich beim Test des Premitra 5 des taiwanesischen Herstellers Maxxis. Im Durchschnitt kostet hier ein Satz nur 362 Euro. Mit 142 Punkten in der Gesamtwertung landet der Maxxis aber auf einem soliden sechsten Platz und lässt einige deutlich teurere Konkurrenten hinter sich. Besonders auf trockener Piste zeigt der günstige Asiate tolle Bremsleistungen und kann sich in dieser Kategorie mit den stärksten im Testfeld messen.

 

GTÜ Sommerreifentest 2018

Beim Sommerreifentest 2018 von GTÜ und ACE schlagen sich auch günstige Reifen sehr gut.

Quelle: Tschovikov/GTÜ

 

Bei der GTÜ zählt das Preis-Leistungs-Verhältnis

Der technisch ausgezeichnete Sommerreifen Premium Contact 6 von Continental würde auf Platz zwei landen, wenn… , ja wenn das Wörtchen “wenn” nicht wäre. Der hohe Preis von 740 Euro führt zu deutlichen Abzügen in der Gesamtnote und einem fünften Platz.

Gesamturteil Sommerreifentest der GTÜ: Testfeld eng beieinander

Bei keinem anderen Sommerreifentest von ACE und GTÜ lagen die Konkurrenten je so eng beieinander. Alle Sommerreifen im Test erhalten das Urteil “empfehlenswert”, auch wenn der Falken Azensis nur einen Punkt von der Höchstwertung “sehr empfehlenswert” entfernt war.

 

GTÜ Sommereifentest 2018: Aquaplaning

Ein guter Sommerreifen muss natürlich auch bei Nässe bestehen.

Quelle: Tschovikov/GTÜ

Fazit: Gute Sommerreifen für die Mittelklasse müssen nicht teuer sein

Sportliche, breite Sommerreifen für ein Auto der Mittelklasse können ganz schön ins Geld gehen. Ein neuer Satz Premium-Reifen kann bis zu 800 Euro kosten. Der Sommerreifentest 2018 von GTÜ und ACE zeigt aber: In der Dimension 235/45 R18 können die preislich günstigeren Pneus durchaus mithalten.

Wer für einen Premium Contact 6 von Conti etwas mehr auf den Tresen legen kann, hat in jedem Fall einen hervorragenden Sommerreifen (wie die technischen Testergebnisse zeigen). Doch, dass der Markt auch starke und deutlich günstigere Alternativen zu bieten hat, zeigen vor allem die Exemplare von Falken, Kumho und Nokian.

 

Unser Sparrtipp: Vergleichen Sie vor Ihrem Kauf mit unserer Preissuchmaschine die Reifenpreise und bestellen Sie das günstigste Angebot direkt zu Ihrem Händler vor Ort. So können Sie bis zu 40% sparen!

 

Zu den günstigsten Sommerreifen in Ihrer Nähe >>

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 Ganzjahresreifentests:

Sommerreifentests:

 

 

 






Themen: Alle Sommerreifentest


Zurück zur Blog-Startseite



Schreiben Sie einen Kommentar:

Immer auf dem Neuesten bleiben!

Ganz einfach mit unserem Newsletter für den Sie sich hier eintragen können:

Beliebteste Artikel

Über diesen Blog

Es geht in unserem Blog um alles rund um Räder und Reifen. Uninteressant? Im Gegenteil. Räder sind Mode fürs Auto, aber der Reifen gehört zu den meist unterschätzten Produkten. Trotzdem kommt kaum jemand ohne Reifen aus, gleich ob er mit dem Fahrrad, dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist.

Hier informieren wir Sie über die neuesten Trends der Reifen und Räder und wünschen uns natürlich auch Beiträge und Kommentare von Ihnen, beispielsweise zu den Erlebnissen und Erfahrungen, die Sie gemacht haben. Wir freuen uns auf einen regen Austausch.

Mehr über diesen Blog