<img height="1" width="1" src="https://www.facebook.com/tr?id=1122923181075096&amp;ev=PageView &amp;noscript=1">

Alles was Sie über Reifen und Felgen wissen müssen!

Sommer- und Ganzjahresreifentest (205/55 R16): Gute Fahrt testet Reifen für Kompaktklasse

Gepostet von Torsten Kühne am 27.02.2018 13:05:08

Auch das Auto-Magazin Gute Fahrt hat seinen Sommerreifentest für 2018 veröffentlicht. Diesmal in der gängigsten Allround-Größe 205/55 R16. Das Magazin sah sich im direkten Vergleich aber auch eine Reihe von Ganzjahresreifen genauer an. Schließlich können Allwetter-Pneus in milden Wintern und bei Autos bis 150 PS eine echte Alternative darstellen. Die namhaften Hersteller Pirelli und Goodyear dominierten das Feld. Aber auch die Zweitmarke Firestone legte eine starke Leistung hin.

Testsieger Pirelli Cinturato P7 Blue mit Heimvorteil

Der Sommerreifentest 2018 von Gute Fahrt fand auf dem Pirelli-Testgelände im italienischen Vizzola statt. Die insgesamt neun Pkw-Reifen in der Dimension 205/55 R16 mussten 11 Prüfungen auf einem VW Golf, einem Skoda Octavia oder einem Seat Leon bestehen.

Gleichauf ist der EfficientGrip Performance von Goodyear

Den ersten Platz im Sommerreifentest belegten der Pirelli Cinturato P7 Blue sowie der Goodyear EfficientGrip Performance. Der Goodyear besäße nach Meinung der Tester einen hervorragenden Grip besonders auch auf Nässe. Zudem überzeugt der Pneu von Goodyear mit einer runderen Gesamtleistung mit nur leichten Abzügen im Handling auf nasser Fahrbahn und in der Lautstärke.

Der Sommerreifen von Pirelli fährt wiederum in allen Tests die Bestnote ein… bis auf Aquaplaning, hier reicht es nur für “Befriedigend”. Auch beim Preis geben sich die Testsieger nicht viel. Beide bewegen sich bei einem Reifenpreis von um die 60 Euro.

 

Ob Testsieger oder nicht...

Zu den günstigsten Sommerreifen in Ihrer Nähe >>

 

Unter der Tabelle geht es zum Rest des Artikels...  

Gute Fahrt testet Sommer- und Ganzjahresreifen 205/55 R16

Testfahrzeug VW Golf, Seat Leon, Skoda Octavia

Profil  Trocken-  handling   Nass-   handling   Trocken-
 bremsen 
 Nass-
 bremsen
 Längs-aqua-   planing  Quer-
aqua-   planing
 Kreis-bahn nass Roll-   wider-stand  Komfort   Geräusch  Urteil  und Angebote 
Gewichtung 10% 15% 15% 25% 5% 5% 5% 10%  5%  5% 
Sommerreifen

Goodyear

Efficient Grip Performance

++ + ++ ++ ++ ++ ++ ++ ++  + sehr gut -

Preise vergleichen

Pirelli

Cinturato  P7 Blue

++ ++ ++ ++ 0 0 ++ ++ ++  ++  sehr gut -

Preise vergleichen

Bridgestone

Turanza T001

++ ++ + ++ ++ ++ ++ 0  ++ ++  sehr gut -

Preise vergleichen

Firestone

Roadhawk

+ ++ ++ ++ ++ ++ ++ 0 ++  sehr gut -

Preise vergleichen

Continental

Premium
Contact 5

++ + + ++ 0 + ++ ++  + ++  gut +

Preise vergleichen

Dunlop

Sport BluResponse

++ + + + + ++ + + ++  gut +

Preise vergleichen

Hankook

Ventus Prime

+ 0 ++ ++ + + ++ 0  0 ++  gut +

Preise vergleichen

Nexen

N´Blue HD Plus

0 + + ++ ++ ++ + 0  - gut

Preise vergleichen

Laufenn

S Fit EQ

0 - + + 0 0 + +  -  befriedigend+

Preise vergleichen

Ganzjahresreifen

Continental

Allseason
Contact

++ + 0 0 ++ 0 + + gut - 

Preise vergleichen

Goodyear

Vector 4 Season Gen-2

++ + 0 0 + - + 0  ++ ++  gut - 

Preise vergleichen

Fulda

MulitControl

+ 0 - - - - 0 0 ++  ++   befriedigend-

Preise vergleichen

Legende: ++ sehr gut  + gut  0 befriedigend  - ausreichend     

Sommerreifentest in Reifengröße 205/55 R16; erschienen in GUTE FAHRT Februar 2018

   

Tabelle als PDF downloaden

 

 

Bridgestone und Firestone punktgleich dahinter

Auch Bridgestone und seine Zweitmarke Firestone liegen im Test Kopf an Kopf und fahren wie die beiden Testsieger eine 1- ein. Zwar verliert der Firestone Roadhawk gegen seinen “großen Bruder” im Handling. Geschlagen geben musste sich der Bridgestone Turanza T001 dann aber wiederum im ABS-Bremsen auf trockener Piste. In puncto Rollwiderstand schafften es beide nur auf ein “Befriedigend”.

Preislich macht der Firestone im oberen Testfeld einen deutlichen Unterschied. Liegt er doch pro Reifen durchschnittlich 10 Euro niedriger als die Konkurrenz von Pirelli, Goodyear oder Bridgestone.

Drei Sommerreifen mit der Note 2+

Auch das weitere Testfeld liegt Kopf an Kopf. Sowohl der Continental EcoContact 5, der Dunlop Sport BluResponse und der Hankook Prime 3 sahnen die Schulnote 2+ ab. Der Continental zeigt das beste Testergebnis beim Rollwiderstand, hat aber Schwächen beim Aquaplaning. Der Dunlop ist gesamt ausgeglichener, auch im Vergleich zum Hankook, der einen höheren Rollwiderstand aufzeigt sowie leichte Schwächen im Handling auf nasser Piste.

Mit um die 50 Euro liegt der Hankook Prime 3 deutlich günstiger als seine punktgleiche Konkurrenz von Continental (über 60 Euro) und Dunlop (um die 60 Euro).

 

Im Sommerreifentest 2018 von GUTE FAHRT messen sich die besten neuen Sommerreifen

Auf nasser und auf trockener Piste – der große Sommereifentest 2018 von GUTE FAHRT, Quelle: Stephane Bonnel/stock.adobe.com

Günstiger Koreaner mit gutem Ergebnis

Auch der Nexen N’blue HD Plus erhält von den Testern ein “Gut”. Der Sommerreifen liefere “eine solide Vorstellung” mit sehr guten Bremsergebnissen auf Nässe und guten auf Trockenheit. Die Lenkkräfte waren den Prüfern von Gute Fahrt jedoch zu hoch und der Komfort zu hart. Preislich gehört der Nexen mit um die 50 Euro zu den günstigsten Reifen im Testfeld. Damit ist er eine gute Alternative für preissensible Autofahrer.

Noch günstiger als der Nexen ist im Testfeld nur noch der Laufenn S FIT EQ (eine Hankook-Zweitmarke). Mit der Gesamtnote 3+ ist dies der schwächste Sommerreifen im Test. Der Laufenn zeige, so die Prüfer, “Schwächen trocken wie nass, untersteuert stark, verlangt nach großen Lenkwinkeln”. Die Bremswege seien aber generell gut.

Fazit Sommerreifentest: preisstarker Firestone kann oben mithalten

Im Sommerreifentest von Gute Fahrt beweisen sich die teureren Premiumreifen der großen Hersteller als Testsieger. Doch auch ein deutlich günstigerer Firestone kann hier ohne weiteres mithalten. Wer also eine günstige Alternative zu Pirelli, Goodyear oder Bridgestone sucht, findet sie im Firestone Roadhawk.

Die billigsten Reifen im Test belegen auch die hinteren Plätze. Weit abgeschlagen ist aber vor allem der solide Nexen N’blue HD Plus mit der Gesamtnote “Gut” keineswegs.

Ganzjahresreifen im Reifentest: Prüfer sind überrascht

Mit Allwetterreifen können Autofahrer viel Zeit und Geld sparen. Zumindest in der Theorie. Denn einige Mindestanforderungen sollten schon gegeben sein: geringe Jahresfahrleistung, ein Auto bis höchstens 150 PS und natürlich verhältnismäßig milde Winter.

Wer gute Allwetterreifen will, die ein Mindestmaß an Sicherheit auf allen Untergründen liefern, muss tiefer in die Tasche greifen als bei vergleichbaren Sommerreifen. “Zu aller Überraschung schlagen sich unsere drei Reifen mit Bravour”, so Gute Fahrt. Getestet wurden ebenfalls Ganzjahresreifen in der Dimension 205/55 R16.

Allwetterreifen von Continental und Goodyear erhalten 2-

Der Goodyear Vector 4Season Gen-2 überzeugt trocken wie nass, doch im Vergleich zu den härteren Sommerreifen verliert er zwangsläufig beim Bremsen. Zu einem ähnlichen Ergebnis kommen die Prüfer beim Continental AllSeasonContact. Die Tester hatten die Allwetterreifen letztes Jahr mit in Schweden und kennen ihre guten Wintereigenschaften. Daher fällt es ihnen nicht schwer, beiden eine Empfehlung auszusprechen.

Liegen die Allwetter-Testsieger um die 80 Euro pro Reifen, kommt der dritte im Bunde fast 20 Euro billiger daher. Der Fulda MultiControl zeigte zwar Top-Ergebnisse auf Eis und Schnee, offenbarte aber deutliche Schwächen beim Bremsen und bei Nässe. Das reichte nur für eine 3-.

 

Unser Spartipp: Vergleichen Sie vor Ihrem Kauf mit unserer Preissuchmaschine die Reifenpreise und bestellen Sie das günstigste Angebot direkt zu Ihrem Händler vor Ort. So können Sie bis zu 40 % sparen!

 

Zu den günstigsten Sommerreifen in Ihrer Nähe >>

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 Ganzjahresreifentests:

Sommerreifentests:

 






Themen: Alle Sommerreifentest, Alle Ganzjahresreifentests


Zurück zur Blog-Startseite



Schreiben Sie einen Kommentar:

Immer auf dem Neuesten bleiben!

Ganz einfach mit unserem Newsletter für den Sie sich hier eintragen können:

Beliebteste Artikel

Über diesen Blog

Es geht in unserem Blog um alles rund um Räder und Reifen. Uninteressant? Im Gegenteil. Räder sind Mode fürs Auto, aber der Reifen gehört zu den meist unterschätzten Produkten. Trotzdem kommt kaum jemand ohne Reifen aus, gleich ob er mit dem Fahrrad, dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist.

Hier informieren wir Sie über die neuesten Trends der Reifen und Räder und wünschen uns natürlich auch Beiträge und Kommentare von Ihnen, beispielsweise zu den Erlebnissen und Erfahrungen, die Sie gemacht haben. Wir freuen uns auf einen regen Austausch.

Mehr über diesen Blog