Alles was Sie über Reifen und Felgen wissen müssen!

ADAC Winterreifentest 2017: SUVs und Crossovers

Gepostet von Peter Schmidt am 27.09.2017 08:45:32

Noch immer sind die SUV die Renner bei den Zulassungszahlen. Oder auch die Crossover genannten Übergangsmodelle zeigen gute Verkaufszahlen. Da ist es nur konsequent, wenn sich der ADAC in seinem Winterreifentest unter anderem auch dieser Fahrzeugkategorie widmet und 16 Profile der Reifendimension 215/65 R16 unter die Lupe nimmt. Alle diese Reifen müssen an einem VW Tiguan zeigen, was der Gummi taugt.

 

Winterreifen 40% günstiger...

Zu den günstigsten Winterreifen in Ihrer Nähe >> 

Dunlop wird Bester

Um es gleich vorweg zu nehmen: Auch hier siegt mit dem Dunlop Winter Sport 5 zwar eine Premiummarke mit der Note “gut”, die aber nicht die Hauptmarke im Konzern ist. Denn das ist Goodyear, im Test vertreten mit dem UltraGrip Performance Gen-1, der auf dem dritten Platz landet und nur noch mit der ADAC-Schulnote “befriedigend” bewertet wird. Davor, auf dem Platz 2, etabliert sich wieder eine Zweitmarke mit dem langen Namen BFGoodrich g-Force Winter 2 XL aus dem Michelin-Konzern, dessen Hauptmarke mit dem Profil Michelin Alpin 5 mit einer fast gleichen Gesamtnote auf dem 5. Platz landet. Das zeigt: Auch hier steht die Markenhierarche Kopf.

 

ADAC Winterreifentest in 215/65 R16Der ADAC testet Winterreifen für SUV und Crossover. Foto: ADAC/Wolfgang Grube

 

Breites Mittelfeld im Winterreifentest

Die getesteten Winterreifen von Dunlop glänzen also mit Bestnoten auf Nässe, die in den Testkategorien in der Bewertung hoch im Kurs steht. Das kann der Goodyear Ultra Grip Performance Gen-1 auch, nur ein Quentchen schlechter, der hat seine besonderen Stärken beim Spritverbrauch. Mit dem Goodyear aber befinden wir uns in einem extrem breiten Mittelfeld von 14 Testkandidaten, die alle mit “befriedigend” benotet werden, aber in ihrer Auslegung doch unterschiedliche Schwerpunkte zeigen. Ganz auf Schnee eingestellt ist der finnische Nokian WR D4 XL, dem diese Eigenschaften den 5. Platz bescheren, noch vor dem teureren Michelin, der sich in erster Linie wieder Bestnoten beim Verschleiß verdient.

 

Testdisziplin Verschleiß

Die Qualität in dieser Disziplin zahlt sich beim Käufer aus und kann einen höheren Preis rechtfertigen. Für die Verschleißnote wurden im Test mehrere Tausend Kilometer auf der Straße oder auf dem Prüfstand gefahren und danach die Leistung auf das gesetzliche Mindestprofil von 1,6 Millimetern heruntergerechnet. Da zeigen sich gewaltige Unterschiede. Der schlechteste Reifen im Test, der Avon WV7, erreicht so eine Laufleistung von 28.000 Kilometern. Der beste Winterreifen im Test, der Michelin Alpin 5, kommt auf 62.000 km und damit auf mehr als den doppelten Wert.

 

Testdisziplin Verbrauch

Auch der Verbrauch ist im ADAC-Test ein Thema, obwohl das im Zusammenhang mit SUV von recht zweifelhaftem Wert ist. SUV und Crossover bringen generell deutlich mehr Gewicht auf die Waage als herkömmliche Autos, was sich natürlich im Spritverbrauch auswirkt. Deshalb muss bei deren Besitzern das Spritgeld generell etwas lockerer sitzen. Die Spritmessungen des ADAC finden bei Konstantfahrten mit 100 km/h auf einer zwei Kilometer langen Oval-Strecke mit Steilkurve statt. Zwischen dem besten Testkandidaten, dem Goodyear UltraGrip Performance Gen-1, und dem schlechtesten Reifen, dem Pirelli Scorpion Winter, liegen immerhin acht Prozent oder 0,5 Liter pro 100 Kilometer.

 

 Tabelle als PDF downloaden


ADAC testet Winterreifen in 215/65 R16 98H

Testfahrzeug: VW Tiguan

Rang
Profil
(Zum Produkt)
Trocken Nass Schnee Eis Geräusch
Sprit-
verbrauch
Verschleiß Gesamtnote Angebote
 

Gewichtung

15% 30% 20% 10% 5% 10% 10% 100%  
1 Dunlop Winter Sport 5 2,3  2,1  2,5  2,5  3,5  1,7  2,0  2,3 

Preise anzeigen 

Winterreifen Preise auf Reifen-vor-Ort.png

2

BF Goodrich

g-Force Winter 2 

2,6  2,6  1,9  2,5  3,2  1,5  1,5  2,6 

 Preise anzeigen 

Winterreifen Preise auf Reifen-vor-Ort.png 

3
Goodyear UltraGrip Performance Gen-1
 
 2,4 2,2 2,6 2,5 3,1 1,4  2,0  2,6 

Preise anzeigen 

Winterreifen Preise auf Reifen-vor-Ort.png

4

Nokian

WR D4

2,5  2,6  1,9  2,5  3,4  2,0  2,5  2,6 

Preise anzeigen

Winterreifen Preise auf Reifen-vor-Ort.png

5

Michelin

Alpin 5 

2,1  2,4  2,7  2,5  3,8  2,3  0,5  2,7 

Preise anzeigen 

Winterreifen Preise auf Reifen-vor-Ort.png 

6 Sava Eskimo HP2  2,4  2,7  2,5  2,3  3,6  1,7  1,5  2,7 

 Preise anzeigen

Winterreifen Preise auf Reifen-vor-Ort.png 

7 CONTINENTAL WINTER CONTACT TS 850P SUV 2,5  2,2  2,2  2,8  3,5  2,2  1,5  2,8 

Preise anzeigen

Winterreifen Preise auf Reifen-vor-Ort.png

8 Pirelli Scorpion Winter 2,1  2,1  2,7  2,7  3,6 2,8  2,5  2,8 

 Preise anzeigen

Winterreifen Preise auf Reifen-vor-Ort.png

Fulda Kristall Control HP2 2,4  2,5  2,9  2,5  3,3  1,6  1,5  2,9   

Preise anzeigen

Winterreifen Preise auf Reifen-vor-Ort.png

 10 Apollo Apterra Winter   2,6  3,1 2,8  2,5 3,8  2,7  2,0  3,1 

Preise anzeigen

Winterreifen Preise auf Reifen-vor-Ort.png

 
 11 Avon WV7 3,0  2,5  3,1  2,7  3,6  2,1  3,0  3,1 

Preise anzeigen

Winterreifen Preise auf Reifen-vor-Ort.png

 
 12 Barum Polaris 3 4x4   2,8 3,1 2,4 2,8 3,5  2,5  2,5  3,1 

Preise anzeigen

Winterreifen Preise auf Reifen-vor-Ort.png

 
13  Uniroyal MS plus 77  3,2  2,4  2,1  2,8 3,2  2,5  2,0 3,2 

Preise anzeigen

Winterreifen Preise auf Reifen-vor-Ort.png

 
14  Hankook i*cept RS2 W452  2,0 3,3  2,1  2,5  3,6  2,1  1,5  3,3   

Preise anzeigen

Winterreifen Preise auf Reifen-vor-Ort.png

15  Firestone Destination Winter 3,2  3,5  2,8  2,5  3,6  1,9  2,0  3,5 

Preise anzeigen

Winterreifen Preise auf Reifen-vor-Ort.png

 
 16 Nankang Snow SV-2 2 2,5  5,5  5,1  2,7  3,3  1,8  2,0  5,5 

Preise anzeigen

Winterreifen Preise auf Reifen-vor-Ort.png

 

 

Tabelle als PDF downloaden

 

 

Im ADAC Winterreifentest nur einmal “mangelhaft”

Immerhin bietet der Winterreifentest mit den Kategorien Verbrauch und Verschleiß interessante Orientierungspunkte für den Verbraucher, die einen höheren Anschaffungspreis kompensieren können. In der Gesamtnote liegen die getesteten Reifen relativ eng beieinander. Es gibt nur einen Ausreißer: Der Nankang Snow SV-2 XL aus Taiwan und billigster Reifen im Vergleich, kann die Tester überhaupt nicht begeistern und erhält die Note “mangelhaft”. Kommentar: “Sehr schwach auf Nässe und Schnee”. Aber immerhin gibt es auch hier noch etwas Gutes: “geringer Spritverbrauch” - lautet die Test-Beurteilung. Das entlastet wieder die Spritkasse.

 

Unser Tipp:

Die günstigsten Winterreifentestsieger finden Sie übrigens bei einem Reifenhändler vor Ort mit dem Preisvergleich auf www.reifen-vor-ort.de. Vergleichen Sie die Angebote der Top-Reifen vor Ihrem Kauf und überzeugen Sie sich selbst von dem besten Preis bei kompetenten Händlern in der Nähe:

Zu den günstigsten Winterreifen in Ihrer Nähe >>

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Winterreifentests:

Reifentests:

 



Für Sie persönlich empfohlen:




Themen: Alle Winterreifentests


Zurück zur Blog-Startseite



Schreiben Sie einen Kommentar:
index

Immer auf dem Neuesten bleiben!

Ganz einfach mit unserem Newsletter für den Sie sich hier eintragen können:

Beliebteste Artikel

Über diesen Blog

Es geht in unserem Blog um alles rund um Räder und Reifen. Uninteressant? Im Gegenteil. Räder sind Mode fürs Auto, aber der Reifen gehört zu den meist unterschätzten Produkten. Trotzdem kommt kaum jemand ohne Reifen aus, gleich ob er mit dem Fahrrad, dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist.

Hier informieren wir Sie über die neuesten Trends der Reifen und Räder und wünschen uns natürlich auch Beiträge und Kommentare von Ihnen, beispielsweise zu den Erlebnissen und Erfahrungen, die Sie gemacht haben. Wir freuen uns auf einen regen Austausch.

Mehr über diesen Blog