Alles was Sie über Reifen und Felgen wissen müssen!

ADAC Sommerreifentest 2021: Beste Reifen in 205/55 R16 inkl. Tabelle!

Gepostet von Jens Szabelski am 25.02.2021 13:00:00

Strenge Urteile im ADAC Sommerreifentest

In letzter Zeit piesacken den berühmten und auch politisch einflussreichen Autoclub vermehrt Austritte. Dessen ungeachtet dürften aber die Reifentests weiterhin die größte Aufmerksamkeit der Autofahrer finden, obwohl diese durch die massive Auflagenminderung der Clubzeitschrift “motorwelt” nicht mehr die ganz große mediale Verbreitung im Printbereich bei den Mitgliedern finden. Seis drum: Für den aktuellen Sommerreifentest haben sich die ADAC-Tester 15 Reifenmodelle in der Dimension 205/55 R16 in der Geschwindigkeitsklasse V (bis 240 km/h) zur Brust genommen – eine Allerweltsgröße für zahlreiche Fahrzeuge der Golf-Klasse. Darunter auch ein preiswertes runderneuertes Modell. Die “Gesamtbilanz ist diesmal positiv”, resümiert Testredakteur Thomas Kroher. Doch leicht haben es die Testkandidaten nicht. Denn es fällt auf: In ihren Urteilen haben die Tester Strenge walten lassen.  

Die Auswahl: Erst- und Zweitmarken

Die Auswahl der Profile für den Test trifft hier die Gemeinschaft der Testpartner, denn der ADAC teilt die durchaus immensen Kosten mit dem österreichischen ÖAMTC und dem schweizerischen TCS, die die Ergebnisse ihrerseits verwerten. Die Testprodukte – pro Marke jeweils 7 Satz – werden im freien Handel eingekauft. Ziel der Auswahl ist es, die gesamte Preisspanne im Markt von teuer bis günstig abzubilden. Unabhängigkeit und Serienqualität sollen so sichergestellt werden. Diese Vorgehensweise unterscheidet sich sicherlich von anderen Reifentests. Dennoch können große Hersteller mit mehreren Marken mehr als einmal vertreten sein. So liegt Continental gleich mit drei Produkten im Rennen: Der PremiumContact 6 heimst den Testsieg ein, der Semperit Speed-Life 3 wird zweiter Sieger, nur der Uniroyal Rainsport 5 landet als Drittletzter auf einem der unteren Ränge. Goodyear ist in dieser Dimension zweimal vertreten – mit dem EfficientGrip Performance 2 und dem Fulda EcoControl HP2, während Michelin als zweitgrößter Hersteller der Welt nur mit der Zweitmarke BFGoodrich Advantage vertreten ist.

 

ADAC Reifentest in 205/55 R16 

Testfahrzeug: Golf VII

Platz Profil Trocken*  Nässe*  Geräusch*  Verbrauch*  Verschleiß* Urteil und Angebote 
icon_testsieger.svg

 

CONTINENTAL

PremiumContact 6

2,0 1,8 3,1 2,5 2,5

+ Ausgewogener Sommerreifen

+ Bestnote auf Nässe

+ Gut auf trockener Fahrbahn

- Leicht erhöhter Kraftstoffverbrauch

Note: 2,2


Zum Angebot >>

2. Platz 

SEMPERIT

Speed-Life 3

2,0 1,9 2,8 2,0 2,5

+ Sehr ausgewogen

+ Besonders gut auf Nässe

+ Gut auf trockener Fahrbahn

Note: 2,2


Zum Angebot >>

3. Platz 

BRIDGESTONE

Turanza T005

2,0 2,1 3,2 1,8 2,5

+ Sehr ausgewogen

+ Gut auf trockener und nasser Fahrbahn

+ Geringer Kraftstoffverbrauch

- Etwas lautes Außengeräusch

Note: 2,3


Zum Angebot >>

4. Platz  

GOODYEAR

EfficientGrip Performance 2

2,6 2,3 2,8 1,9 0,6

+ Bestnote beim
Verschleiß

+ Gut auf nasser Fahrbahn

+ Relativ geringer Kraftstoffverbrauch

- Etwas schwächer auf trockener Fahrbahn (Abwertung)

Note: 2,6

 

Zum Angebot >>

5. Platz  

KUMHO

Ecsta HS51

2,6 2,3 2,8 1,6 2,0

+ Bestnote beim Kraftstoffverbrauch

+ Gut auf Nässe

+ Relativ geringer Verschleiß

- Etwas schwächer auf trockener Fahrbahn (Abwertung)

Note: 2,6


Zum Angebot >>

6. Platz  

 

APOLLO

Alnac 4G

2,6 2,7 2,8 1,9 2,0

+ Relativ geringer Verschleiß

+ Relativ geringer Kraftstoffverbrauch

- Etwas schwächer auf trockener Fahrbahn

- Etwas schwächer auf nasser Fahrbahn (Abwertung)

Note: 2,7


Zum Angebot >>

7.Platz

HANKOOK

Ventus Prime 3 K125

1,5 2,7 2,9 1,9 2,5

+ Besonders gut auf trockener Fahrbahn

+ Relativ geringer Kraftstoffverbrauch

- Etwas schwächer auf Nässe (Abwertung)

Note: 2,7


Zum Angebot >>

8.Platz

FULDA

EcoControl HP2

2,5 2,8 2,7 1,9 1,5

+ Relativ geringer Verschleiß

+ Relativ geringer Kraftstoffverbrauch

- Schwächen auf nasser Fahrbahn (Abwertung)

Note: 2,8


Zum Angebot >>

9.Platz

BF

Goodrich Advantage

2,2 2,9 2,8 1,6 2,0

+ Bestnote beim Kraftstoffverbrauch

+ Gut auf trockener Fahrbahn

+ Relativ geringer Verschleiß

- Schwächen auf nasser Fahrbahn (Abwertung)

Note: 2,9


Zum Angebot >>

 10.Platz

MAXXIS

Premitra 5

1,4 2,2 3,1 2,7 3,0

+ Bestnote auf trockener Fahrbahn

+ Gut auf Nässe

- Relativ hoher Kraftstoffverbrauch

- Relativ hoher Verschleiß (Abwertung)

Note: 3,0

 

Zum Angebot >>

11.Platz

NOKIAN

Wetproof

2,1 2,3 2,7 2,3 3,0

+ Gut auf trockener Fahrbahn

+ Gut auf nasser Fahrbahn

- Relativ hoher Kraftstoffverbrauch

- Relativ hoher Verschleiß (Abwertung)

Note: 3,0


Zum Angebot >>

 12.Platz

PIRELLI

Cinturato P7

2,0 2,0 2,7 2,3 3,0

+ Gut auf trockener Fahrbahn

+ Gut auf nasser Fahrbahn

- Relativ hoher Kraftstoffverbrauch

- Relativ hoher Verschleiß (Abwertung)

Note: 3,0


Zum Angebot >>

 13.Platz

UNIROYAL

RainSport 5

2,9 2,1 2,7 1,9 3,0

+ Gut auf Nässe

+ Relativ geringer Kraftstoffverbrauch

- Schwächen auf trockener Fahrbahn

- Relativ hoher Verschleiß (Abwertung)

Note: 3,0


Zum Angebot >>

14.Platz

PETLAS 

Imperium PT515

3,3 3,3 3,1 2,2 1,5

+ Relativ geringer Verschleiß

- Schwach auf trockener Fahrbahn

- Schwach auf nasser Fahrbahn ( Abwertung)

Note: 3,0


Zum Angebot >>

15.Platz

KING MEILER

Sport 1

3,2 3,6 3,7 2,0 2,5

+ Runderneuerter Reifen (Rohstoffrecycling)

- Schwach auf trockener Fahrbahn

- Lautes Abrollgeräusch

- Sehr schwach auf Nässe (Abwertung)

Note: 3,3


Zum Angebot >>

Trocken (20%) | Nass (40%) | Geräusch (10%) | Verbrauch (10%) | Verschleiß (20%)

Testkriterien und Ergebnisse: Continental vorn

Als einer der wenigen Tests begnügt sich der ADAC nicht nur mit den klassischen Nass-Trocken-Disziplinen wie Bremsen, Handling sowie Aquaplaning, Geräusch und Komfort. Auch der Verschleiß trägt hier zur Note bei, und zwar nicht zu knapp. Mit 20 Prozent fließt dieses Kriterium in die Wertung ein. Das Ergebnis wird in aufwendigen Konvoifahrten in Bayern sowie auf dem Bridgestone-Testgelände im Süden von Rom ermittelt. Außerdem nutzt der ADAC seit langem das Contidrom bei Jeversen für Verschleiß- und Nasstests. Den Testsieg heimst Continental mit dem PremiumContact 6 ein, der “ein gutes Gesamtpaket” liefert und damit eine Art “Hans Dampf in allen Gassen” darstellt. Nur verbraucht er etwas mehr Sprit als andere und erhält trotz seiner Ausgewogenheit und der Gesamtnote 2,2 nur ein “gut” im Testzeugnis. Jaja, sie sind streng, die Tester, denn ein “sehr gut” mit Empfehlung erhält keines der 15 Modelle. Da haben die vorangegangen Tests mehr Begeisterung gezeigt. Auf dem zweiten Platz mit gleicher Gesamtnote “gut” landet die Conti Zweitmarke mit dem Semperit Speed-Life 3, die sich ebenfalls als “Alleskönner” präsentiert und qua Preisverhältnis durchaus als Geheimtipp gelten kann. Die Zweitmarke schlägt den Primus sogar im Spritverbrauch. Und dann gibt es auf dem dritten Platz noch ein ”gut” für den Bridgestone Turanza T005, der auf Nässe überzeugend auftritt und geringen Rollwiderstand aufweist. Das war’s dann aber auch mit den als “gut” bewerteten Modellen. Es folgt ein breites Mittelfeld von sage und schreibe 11 Pneus, für die die Tester nur ein, na ja, “befriedigend” übrig haben. Das fängt an mit dem Goodyear EfficientGrip, andernorts mehrfacher Testsieger, der mit guten Nasseigenschaften punkten kann, bei leichten Schwächen auf Trockenheit; und endet noch nicht beim Premium-Modell Pirelli Cinturato P7 C2, der mit der Gesamtnote 3,0 auf gleicher Stufe landet wie der Maxxis Premitra 5, der Nokian Wetproof und der Uniroyal Rainsport 5. Allesamt zeigen sie nass und trocken gute Eigenschaften, wenn nur der relativ hohe Verschleiß nicht wäre. Tja, ökonomische und ökologische Gesichtspunkte nimmt der ADAC ernster denn je. Das kostet schon mal Opfer, aber Vielfahrer freut’s. Apropos Ökologie: Der runderneuerte King Meiler Sport 1 ist vielleicht der ökologischste Kandidat, weil er wertvolle Rohstoffe einspart, landet aber trotzdem auf dem letzten Platz: “ausreichend” lautet das Urteil.  

Fazit

Also Begeisterung für das hohe Produktniveau sieht anders aus, bei so viel “befriedigend”. Eine neue Strenge kehrt ein, die neben fahrdynamischen auch ökologische und ökonomische Kriterien nach vorn schiebt. Freuen können sich aber auch Hersteller eher unbekannter Marken wie die indische Apollo mit dem Alnac 4G oder auch die türkische Petlas (Imperium PT515), die den Schulterschluss zu Premiummarken geschafft haben.  

Anwendungsbeispiele für die Reifengröße 205/55 R16V

  • Alfa Romeo Giulietta
  • Audi A3
  • BMW 1er, 2er, 3er
  • Citroën C3, C4, C4 Cactus
  • Dacia Logan, Sandero
  • Fiat 500L, Tipo
  • Ford C-Max, Grand C-Max, EcoSport, Focus
  • Honda Civic
  • Hyundai i30, Ioniq, ix20
  • Kia Carens, Ceed, Soul, Venga

>> ADAC Sommerreifentest in der Größe 225/50 R17 <<



Aktuelle Reifentests 2021 im Überblick:

Testinstitut  Reifengröße
Auto Motor Sport 195/55 R16H
AutoBild 205/55 R16
ADAC 205/55 R16
Autobild Allrad 215/60 R17 | SUV
GTÜ 225/45 R17
ADAC 225/50 R17
Auto Zeitung 225/40 R18
Gute Fahrt 245/40 R18
AutoBild sportcars 265/35 ZR20
Sportauto 255 & 275/ ZR19 UHP | Supersport


Für Sie persönlich empfohlen:




Themen: Alle Sommerreifentest, Sommerreifen


Zurück zur Blog-Startseite



Schreiben Sie einen Kommentar:


Hot News!
🔥
Neuer ADAC Sommerreifentest 2021 ist online – jetzt lesen!


RVO_Banner_Somerreifen_300x250

 

Immer informiert bleiben!

Ganz einfach mit unserem Newsletter für den Sie sich hier eintragen können:

Beliebteste Artikel

Über diesen Blog

Es geht in unserem Blog um alles rund um Räder und Reifen. Uninteressant? Im Gegenteil. Räder sind Mode fürs Auto, aber der Reifen gehört zu den meist unterschätzten Produkten. Trotzdem kommt kaum jemand ohne Reifen aus, gleich ob er mit dem Fahrrad, dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist.

Hier informieren wir Sie über die neuesten Trends der Reifen und Räder und wünschen uns natürlich auch Beiträge und Kommentare von Ihnen, beispielsweise zu den Erlebnissen und Erfahrungen, die Sie gemacht haben. Wir freuen uns auf einen regen Austausch.

Mehr über diesen Blog