Alles, was Sie über Reifen und Felgen wissen müssen!

Elektroauto gebraucht kaufen? Das solltet ihr beachten

Gepostet von Reifen vor Ort Redaktion am 27.04.2022 14:13:25

Der Markt an gebrauchten Elektroautos wächst kontinuierlich in den letzten Jahren. Das eröffnet jedem interessierten Käufer eine breite Auswahl an jungen Gebrauchten. Doch lohnt sich die Anschaffung eines gebrauchten Elektrofahrzeugs? Wir haben alle Tipps zum elektrischen Gebrauchtkauf hier kurz zusammengefasst.

rvo-blog-elektroauto-gebraucht-kaufen

 

Elektroauto gebraucht kaufen – die Risiken

Welche Besonderheiten gibt es speziell beim Elektroauto zu beachten? Allgemein bestehen viele Unsicherheiten bei Themen wie zum Beispiel der Akku-Leistungsfähigkeit und der zu erwartenden Restwertentwicklung des Elektrofahrzeugs. Das führt dazu, dass gebrauchte Stromer etwas anders zu bewerten sind. Ein wesentlicher Vorteil der Elektrofahrzeuge: Es werden deutlich weniger Verschleißteile fällig als bei Autos mit Verbrennungsmotor.

 

rvo-blog-elektroauto-gebraucht-kaufen-stromanschluss


Elektroauto nach persönlichen Anforderungen kaufen

Auf der Suche nach dem passenden Elektroauto bestimmen die persönlichen Anforderungen die Kaufentscheidung. Kriterien wie Platzverhältnisse und Ausstattung sind natürlich wichtig, aber die alles entscheidenden Kriterien beim Kauf eines Elektrofahrzeugs sind: Welche Reichweite erzielt das E-Auto bei realistischen Straßenverhältnissen? Welche Ladetechnologie wird verwendet? So ist die Rechnung ganz einfach: Bei einer täglichen Pendlerstrecke von 50 Kilometern kann sogar ein batteriebetriebenes Elektroauto der ersten Generation unter winterlichen Bedingungen eingesetzt werden. Bei Strecken über 100 Kilometer wird es mit einer älteren Batteriegeneration sehr eng.

Die Technik entscheidet beim Elektrofahrzeug

Die verwendete Technik entscheidet maßgeblich über die Ladezeiten beim Elektroauto. Das heißt: Kann man das Elektrofahrzeug per Schnellladen (DC-Gleichstrom) aufladen, ist es in relativ kurzer Zeit wieder für längere Strecken einsatzbereit. Ist hingegen nur Wechselstrom (AC) möglich, benötigt ihr mehrere Stunden oder die ganze Nacht, um wieder eine nennenswerte Reichweite aufzubauen. Beachtet: Beim AC-Laden gibt es gravierende Unterschiede. Manche Bordladegeräte können nur eine, manche zwei und im Idealfall können sie drei Phasen nutzen. Die möglichen Ladeleistungen variieren somit von 3,6 bis 22 Kilowatt.

Seid kritisch bei den Reichweitenangaben der Hersteller

Die Reichweitenangaben sind sehr optimistisch und zum Teil unter Laborbedingungen ermittelt. Nicht selten ist die tatsächliche Reichweite von Elektrofahrzeugen deutlich niedriger und ergibt sich aus der nutzbaren Batteriegröße (kWh) und dem Stromverbrauch. Wie beim Verbrennungsmotor wird die zur Verfügung stehende Reichweite maßgeblich beeinflusst vom Fahrverhalten und den äußeren Umständen wie der Außentemperatur und den Wetterbedingungen. Aber auch die Handhabung wie zum Beispiel  die Nutzung der Heizung oder Klimaanlage sind zu berücksichtigen. Je nach Szenario und Bedingungen kann sich so eine ursprünglich angegebene Reichweite von 200 Kilometern im Extremfall schnell halbieren. Hier ist auch zu beachten, dass die Reichweite einer Batterie mit zunehmender Lebensdauer abnimmt.

Überprüft den Akku

Das Herzstück bei jedem Elektrofahrzeug ist die Antriebsbatterie. Gleichzeitig ist sie auch das teuerste Einzelbauteil beim E-Auto. Auch eine Batterie “verschleißt” mit der Zeit, je höher Nutzungsintensität und je mehr Ladezyklen absolviert werden, desto stärker ist die Alterung. Achtet beim Kauf daher auf den “Gesundheitszustand” der Batterie. Dieser sollte jedem Käufer vom Verkäufer nachgewiesen werden. Mit regelmäßigen Wartungen und Checks in der Herstellerwerkstatt kann der Batteriezustand möglichst genau geprüft, dokumentiert und belegt werden. Ohne einen solchen Nachweis, ähnlich wie beim Scheckheft, ist vom Kauf eines E-Autos abzuraten. 

Der Gesamtzustand zählt

Unabhängig ob gebrauchtes E-Autos oder jeder andere Gebrauchtwagen – es gelten die gleichen Regeln beim Kauf. Minimiert euer finanzielles Risiko, ein schlechtes Exemplar eines gebrauchten Elektrofahrzeugs zu erwischen und nutzt zum Beispiel die Begutachtung durch einen Fachmann oder durch eine andere Prüfinstitution.

Hierzu zählt auch ein lückenloser Service! Prüft sorgfältig das Serviceheft des Elektroautos. Sind die Wartungseinträge stimmig? Sind die Wartungen regelmäßig dokumentiert und belegen ein einwandfreies „Vorleben“? Die ausführliche Dokumentation ist ganz entscheidend, um gegebenenfalls spätere Garantieansprüche beim Hersteller durchzusetzen. Gerade im Hinblick auf die langjährigen Garantieversprechen auf die Batterie oder andere elektrische Komponenten.



Aktuelle Sommerreifentest 2021/2022 im Überblick:

Testinstitut  Reifengröße
Auto Motor Sport 195/55 R16H
Auto Motor Sport 245/45 R19
AutoBild 205/55 R16
AutoBild 215/55 R17
AutoBild 225/45 R18 | 255/40 R18
AutoBild 245/40 R19
ADAC 185/65 R15
ADAC 205/55 R16
ADAC 215/60 R16
Autobild Allrad 215/60 R17 | SUV
Autobild Allrad 235/55 R18 | SUV
GTÜ 225/45 R17
GTÜ | ARBÖ | ACE 195/55 R16
ADAC 225/50 R17
Auto Zeitung 225/40 R18
Auto Zeitung 215/55 R17
Gute Fahrt 245/40 R18
AutoBild sportcars 265/35 ZR20
Sportauto 255/275/35 R19 | 255/40 R18
Sportauto 235/35 ZR19 UHP | Supersport

Aktuelle Winterreifen- und Ganzjahresreifentests 2021 im Überblick:

Testinstitut  Reifengröße
ADAC 195/65 R15
AutoMotorSport 195/55 R16
AutoBild 205/55 R16
Autozeitung 205/55 R16 | Ganzjahresreifen
AutoBild Allrad 215/65 R17 | Ganzjahresreifen
ADAC 225/50 R17
AutoBild 225/50 R17 | Ganzjahresreifen
AutoBild Sportscars 225/45 R18 vorne | 245/40 R18 hinten | Mischbereifung
Autobild Allrad 235/55 R18 | SUV
Auto Zeitung 235/55 R18
SportAuto 255/275/35 R19 | 255/40 R18


Für Sie persönlich empfohlen:




Themen: e-Mobilität


Zurück zur Blog-Startseite



Schreiben Sie einen Kommentar:


Hot News!
🔥
Neuer ADAC-Sommerreifentest 2022 ist online – jetzt lesen!


RVO_Banner_Somerreifen_300x250

 

Immer informiert bleiben!

Ganz einfach mit unserem Newsletter für den Sie sich hier eintragen können:

Beliebteste Artikel

Über diesen Blog

Es geht in unserem Blog um alles rund um Räder und Reifen. Uninteressant? Im Gegenteil. Räder sind Mode fürs Auto, aber der Reifen gehört zu den meist unterschätzten Produkten. Trotzdem kommt kaum jemand ohne Reifen aus, gleich ob er mit dem Fahrrad, dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist.

Hier informieren wir Sie über die neuesten Trends der Reifen und Räder und wünschen uns natürlich auch Beiträge und Kommentare von Ihnen, beispielsweise zu den Erlebnissen und Erfahrungen, die Sie gemacht haben. Wir freuen uns auf einen regen Austausch.

Mehr über diesen Blog