Alles was Sie über Reifen und Felgen wissen müssen!

Motorrad testet Reifen für Klassiker

Gepostet von Peter Schmidt am 23.03.2017 10:09:25

Da sind sie wieder. Mehr und mehr begegnen uns Motorräder auf der Straße und es wird klar, die Motorradsaison hat begonnen. Die Maschinen werden aus der Garage geholt, vom Winterstaub befreit und brauchen oftmals neue Reifen. Damit stehen auch Reifentests wieder an, wie sie das Fachblatt "Motorrad" - geradezu eine Bibel für die Biker - in der Ausgabe 6/2017 anbietet. Die Testcrew widmet sich einer Besonderheit: Auf den Prüfstand kommen Reifen für Klassiker, also solche Bikes, die gut Youngtimer sein können und aus dem vorigen Millenium stammen - wie etwa die Testmaschine der Redaktion, eine dämpferseitig überarbeitete Yamaha XJ 900 F, die auf dem Contidrom bewegt wird.

 

 CB 750 2-1.jpg

Ein Motorradklassiker par Excellence: Eine Honda CB 750 Four - noch ein bisschen älter als die Test-Yamaha XJ 900 der Motorrad-Redaktion, aber die Besitzer sind sicher dankbar für moderne Reifenpaare. Quelle: Dunlop/reifenwelt

Eins ist mal klar: Motorräder halten sich lange. Da wird nicht aus Altersgründen verschrottet, wie bei manchen Autos. Wer sein Bike nicht kalt verformt, behält es lange oder baut es wieder auf. Klassische Bikes haben aber auch klassische Fahrwerkskonzepte, was auch mit bestimmten Reifendimensionen einher geht. Früher war es ein Problem, solche Reifendimensionen nachzurüsten. Heute nicht mehr: Alle Reifenhersteller haben sich inzwischen auf diesen Markt eingestellt und versorgen auch klassische Maschinen mit modernen Reifen in klassischen Dimensionen, ein Test ist da einfach mal wieder fällig.

Radialreifen versus Diagonalreifen

In der Dimension 100/90-18 und 120/90-18 stehen nicht weniger als acht Reifenpaare auf dem Prüfstand: Avon Roadrider, Bridgestone Battlax BT 45, Conti Go! von Continental, Dunlop Arrowmax Streetsmart, Michelin Pilot Activ, Pirelli Sport Demon, Metzeler Sportec Klassik und Conti Road Attack 2 CR/Classic Attack. Letzteres Reifenpaar weicht in der Bauart vom übrigen Testfeld ab. Es ist der einzige Radialreifen unter den Wettbewerbern - ein Unterschied, der vor allem bei Klassikern deutlich zu spüren sein dürfte.

Radialreifen wird Testsieger

Der einzig radiale Reifen im Testfeld, der Road Attack 2 CR/Classic Attack, wie das Reifenpärchen heißt, wird auf Anhieb zum Testsieger, weil es den Testparcour mit Bravour absolviert. Kein Shimmy-Effekt, das Lenkerschlagen bleibt aus, die Handlichkeit stimmt ebenso wie die Rückmeldung bei sportlicher Gangart und dank moderner Gummimischung auch der Grip bei Nässe.  "In Sachen Sportlichkeit und Sicherheit gibt es nichts Besseres", schwärmt der Testredakteur. Zweiter im Test wird seineszeichens der Diagonalreifen Michelin Pilot Activ, der die Zweirad-Unartigkeiten wie Shimmy und Lenkerschlagen nicht zulässt und sich dennoch sportlich mit viel Grip bewegen läßt. Gute Eigendämpfung, dennoch gute Rückmeldung, aber nicht ganz so gut bei Nässe, das kostet Punkte. Immerhin gibt die Redaktion einen Kauftipp.

 

Testergebnisse Klassikerreifen.jpg
Ergebnisse der Fahrversuche der Zeitschrift Motorrad. Quelle Motorrad 6/2017

 

Dunlop als Regenkönig

Der Top-Kandidat bei Nässe ist der Dunlop Arrowmax Streetsmart, der glatt als "Regenreifen" durchgeht und mit sattem Grip in allen Schräglagen auffällt. Abstriche gibts bei Handling, da wirkt der Regenkönig eher träge, weshalb nur der dritte Platz in Frage kommt. Nur einen Punkt vor dem Conti Go!, der Diagonal-Version aus Hannover. Sein Manko: deutliches Aufstellmoment beim Bremsen in Schräglage. So liegt der Conti gleichauf auf Platz 4 mit dem Ur-Klassiker Bridgestone BT45, der alle guten Eigenschaften bewahrt hat, nur eben auf Nässe sich von moderenen Gummi überholen lassen musste. Auf Platz 6 landet der noch recht neue Metzeler Sportec Klassik kurz vor der Konzern-Schwestermarke Pirelli mit dem Sport Demon: Träge beim Einlenken und schwach an Grip lautet die ernüchternde Erkenntnis der Fahrversuche. Schlimmer noch bei Avon: "Der Diagonalreifen aus England kann auf unserer Test-XJ nicht überzeugen", lautet das Urteil. "Unruhig, unkomfortabel..., träge und auch noch wasserscheu", so das Testfazit. Ergebnis: letzter Platz.

Fazit

Gerade bei den Klassikern und Youngtimern unter den Motorrädern haben sich die Diagonalreifen ausgesprochen lange gehalten. Dass sich dies ändern wird und die Radialreifen auch hier im Trend sind, ist auch der Eindruck bei den Testern. Dabei ist das im Grunde nicht neu. So konnte schon Michelin mit dem Radialpärchen A89X/M89X in den 90ern Erfolge auf sportlichen Motorrädern feiern, die heute Klassiker sind. Nur heute sind die Mischungen für Nassgrip noch viel besser.

 

Testsieger auf Reifen-vor-Ort.de finden

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 



Für Sie persönlich empfohlen:




Themen: Alle Sommerreifentest


Zurück zur Blog-Startseite



Schreiben Sie einen Kommentar:
index

Immer auf dem Neuesten bleiben!

Ganz einfach mit unserem Newsletter für den Sie sich hier eintragen können:

Beliebteste Artikel

Über diesen Blog

Es geht in unserem Blog um alles rund um Räder und Reifen. Uninteressant? Im Gegenteil. Räder sind Mode fürs Auto, aber der Reifen gehört zu den meist unterschätzten Produkten. Trotzdem kommt kaum jemand ohne Reifen aus, gleich ob er mit dem Fahrrad, dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist.

Hier informieren wir Sie über die neuesten Trends der Reifen und Räder und wünschen uns natürlich auch Beiträge und Kommentare von Ihnen, beispielsweise zu den Erlebnissen und Erfahrungen, die Sie gemacht haben. Wir freuen uns auf einen regen Austausch.

Mehr über diesen Blog