Alles was Sie über Reifen und Felgen wissen müssen!

Reifen entsorgen: Was ist erlaubt und was verboten – Strafen & Kosten

Gepostet von Michael Nagel am 03.04.2018 08:52:09

Selbst die besten Reifen sind nach einer gewissen Anzahl an Kilometern abgenutzt und müssen durch neue ersetzt werden. Nach dem Reifenwechsel steht jeder Autofahrer vor der Aufgabe, seine alten Reifen ordnungsgemäß zu entsorgen. Dabei gilt es eine Reihe von gesetzlichen Vorgaben zu berücksichtigen, die jeder Autobesitzer in Deutschland unbedingt kennen sollte.

Reifen entsorgen – das müssen Sie wissen!

Das Handbuch des Fahrzeugs klärt darüber auf, welche Modelle für das jeweilige Auto infrage kommen. Doch wie lassen sich die alten Reifen entsorgen? Ist dafür der normale Hausmüll oder der Sondermüll geeignet? Und lassen sich Altreifen verwerten?

 

Neue Pneus gefällig?

Zu den günstigsten Reifen in Ihrer Nähe...

 

Wann muss ich meine Reifen entsorgen?

Mehrere Faktoren beeinflussen die Haltbarkeit des Materials und damit den Zeitpunkt, an dem Sie die Reifen entsorgen müssen. Entscheidend sind hierbei

  • die Laufleistung,
  • die Fahrweise,
  • die Qualität der Reifen und
  • deren Alter.

Selbst der teuerste Reifen ist irgendwann verschlissen. Gerade die Fahrweise kann von Fahrer zu Fahrer sehr unterschiedlich ausfallen und beeinflusst die Reifenabnutzung stark. Grundsätzlich gilt, dass Sie bei einem neuen Reifen von einer Lebensdauer von etwa vier Jahren ausgehen können. Dann ist ein Austausch angesagt. Hochwertige oder wenig genutzte Reifen halten meist länger. Danach gilt es darauf zu achten, dass der Autoreifen fachgerecht entsorgt wird.

 

Reifen entsorgen – so machen Sie es richtig – Anleitung, Tipps, Strafen, Bußgelder

60 Millionen Altreifen fallen jährlich allein in Deutschland an. Doch wie entsorgt man sie richtig? Was sind die Kosten? Und welche Strafen fallen an bei falsche Entsorgung? (Quelle: Björn Wylezich/stock.adobe.com)

 

Woran erkenne ich abgefahrene Reifen?

Abgefahrene Reifen erkennen Sie am sichersten durch einen Blick auf das Reifenprofil. Ist dieses kaum noch zu erkennen, muss ein Wechsel stattfinden. Bei abgefahrenem Profil ist ansonsten keine ausreichende Traktion mehr gegeben und Sie müssen den Reifen entsorgen. Die StVO sieht für Sommer- und Winterreifen eine durchgängige Mindestprofiltiefe von 1,6 mm vor. Wird diese nicht erreicht, ist es Zeit für die Altreifenentsorgung. Erfahren Sie hier, wie Sie die Profiltiefe leicht selbst messen können.

Wie kann ich meine Reifen entsorgen?

Grundsätzlich gilt, dass die Entsorgung von Autoreifen durch ein Spezialunternehmen erfolgen muss. Professionelle Dienstleister sind in der Lage, die Reifen in ihre Bestandteile zu zerlegen und sie anschließend ordnungsgemäß zu entsorgen. Autoreifen bestehen nicht nur aus Gummi! Die sachgerechte Trennung der Materialien muss deshalb von einem Entsorgungsunternehmen vorgenommen werden. Ein moderner Autoreifen ist ein Stück High-Tech und weist einen entsprechend komplizierten Aufbau auf. Hier ist das Fachwissen von Experten gefragt, wenn es um die Auftrennung dieser Verbundstoffe geht.

Wenn Sie bei einem Spezialisten Ihre Autoreifen entsorgen lassen, sind Sie also auf der sicheren Seite. Wichtige gesetzliche Auflagen bezüglich der Altreifenentsorgung hält das Unternehmen in jedem Fall ein. Eine Beseitigung durch ein professionelles Unternehmen ist auch deshalb so wichtig, weil Autoreifen giftige Stoffe enthalten, die nicht in die Umwelt gelangen dürfen.

Was darf ich bei der Altreifenentsorgung auf keinen Fall tun? Gesetzliche Auflagen im Überblick

Auf keinen Fall dürfen Sie Ihre alten Reifen entsorgen, indem Sie sie in den Hausmüll geben. Bei Reifen handelt es sich um Verbundabfall, da sie neben Gummi auch aus Eisen und Textilanteilen bestehen. Daher ist es notwendig, die einzelnen Reifenbestandteile erst voneinander zu trennen, bevor diese entsorgt werden. Genauso wenig kommt der Sperrmüll infrage!

Bei einer falschen Lagerung oder Entsorgung von Autoreifen drohen Bußgelder gemäß dem Bußgeldkatalog Müll und Müllentsorgung, der für die einzelnen Bundesländer herausgegeben wird. Eine illegale Entsorgung sieht Strafen in Höhe von 75 bis 200 Euro vor (Stand: 2018). Eine unsachgemäße Entsorgung der Autoreifen läge zum Beispiel dann vor, wenn Sie diese in den Hausmüll geben. Dies ist bei Verbundabfällen nicht erlaubt, die zudem im Falle von Autoreifen auch giftige Stoffe enthalten, die unter Umständen krebserregend sind.

Wie darf ich meine alten Reifen nicht entsorgen:

  • Verbrennen
  • Vergraben
  • Liegenlassen
  • Hausmüll
  • Spermüll

Wer kann meine Reifen entsorgen?

Die richtigen Ansprechpartner sind hier Reifenhändler, Schrotthändler und Autowerkstätten sowie der Wertstoffhof. Autofahrer können sich zwar auch direkt an die spezialisierten Reifenentsorger wenden, doch nicht jeder wird einen solchen Betrieb in seiner Nähe finden. Reifenhändler und Autowerkstätten hingegen lassen sich in jeder Stadt beziehungsweise Gemeinde finden und entsorgen die Materialien ebenso professionell.

Ein weiterer geeigneter Ansprechpartner für die Entsorgung ist der örtliche Bauhof. Dieser wird von der Stadt oder der Gemeinde betrieben. Die Bauhöfe entsorgen unter anderem Elektrogeräte und Gartenabfälle, nehmen in vielen Fällen aber auch alte Autoreifen entgegen. Für welche der genannten Optionen Sie sich auch entscheiden: Sie können in jedem Fall davon ausgehen, dass die Reifen entsprechend der gesetzlichen Vorgaben entsorgt und umweltgerecht recycelt werden.

Mit Kosten in welcher Höhe ist zu rechnen, wenn ich meine Reifen entsorgen lasse?

Viele Reifenhändler, Autowerkstätten und auf Autoreifen spezialisierte Entsorgungsunternehmen sowie die Bauhöfe, Schrotthändler und der Wertstoffhof nehmen Autoreifen kostenlos entgegen. Sieht der Wertstoffhof oder Schrotthändler eine Gebühr vor, fällt diese in der Regel gering aus. Auf jeden Fall werden die Reifen fachgerecht entsorgt und Sie müssen sich um nichts weiter kümmern. Wer seine Autoreifen entsorgen will, sollte also vor der geringen Gebühr nicht zurückschrecken. Viele Werkstätten koppeln die Annahme gebrauchter Reifen jedoch an den gleichzeitigen Kauf neuer Reifen. Im Zweifelsfall fragen Sie kurz beim Reifenhändler nach. In der Regel wird dieser die Entsorgung übernehmen, wenn Sie neue Pneus bei ihm kaufen und montieren lassen.

Die Berliner Stadtreinigung bspw. nimmt alte Autoreifen für 2,60 Euro pro Stück an. Viele regionale Schrotthändler und Werkstätten nehmen wiederum nur 1 Euro pro Altreifen.

Wie lassen sich Altreifen verwerten?

Diese Frage stellt sich jeder, der seine Autoreifen entsorgen lassen möchte. Gesetzliche Auflagen gilt es hier in jedem Fall einzuhalten. Doch was passiert, nachdem die Reifen fachgerecht entsorgt worden sind? Spezialunternehmen können die Altreifen verwerten – schließlich handelt es sich dabei um einen wertvollen Werkstoff.

Nach der Entsorgung werden alte Reifen nach der Verwertbarkeit ihrer Bestandteile vorsortiert, bevor eine Weiterverarbeitung erfolgt. Sie werden beispielsweise in einer Schredderanlage zerkleinert. Aus Altreifen lässt sich unter anderem ein feines Gummigranulat gewinnen, das einen hohen Heizwert aufweist und in Brennöfen Verwendung findet. So lassen sich die Altreifen im Rahmen von Verbrennungsprozessen wieder in Energie umwandeln. Eine stoffliche Verwertung der Gummireifen ist ebenfalls möglich. Aus dem Gummigranulat entstehen zum Beispiel Dämmstoffe oder Bodenbeläge.

Falls Sie noch mehr zum Thema Altreifen-Entsorgung wissen möchten, werfen Sie einen Blick in unseren Themenbereich Reifenentsorgung. Hier finden Sie spannende Texte zum Thema Umwelt und Recycling von alten Reifen.

 

Weg mit den alten, her mit den neuen...

Zu den günstigsten Reifen in Ihrer Nähe...

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Sommerreifentests:

Ganzjahresreifentests:

 






Themen: Reifenentsorgung


Zurück zur Blog-Startseite



Schreiben Sie einen Kommentar:

Immer auf dem Neuesten bleiben!

Ganz einfach mit unserem Newsletter für den Sie sich hier eintragen können:

Beliebteste Artikel

Über diesen Blog

Es geht in unserem Blog um alles rund um Räder und Reifen. Uninteressant? Im Gegenteil. Räder sind Mode fürs Auto, aber der Reifen gehört zu den meist unterschätzten Produkten. Trotzdem kommt kaum jemand ohne Reifen aus, gleich ob er mit dem Fahrrad, dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist.

Hier informieren wir Sie über die neuesten Trends der Reifen und Räder und wünschen uns natürlich auch Beiträge und Kommentare von Ihnen, beispielsweise zu den Erlebnissen und Erfahrungen, die Sie gemacht haben. Wir freuen uns auf einen regen Austausch.

Mehr über diesen Blog