<img height="1" width="1" src="https://www.facebook.com/tr?id=1122923181075096&amp;ev=PageView &amp;noscript=1">

Alles was Sie über Reifen und Felgen wissen müssen!

Ganzjahresreifen oder Sommerreifen? Vor- und Nachteile im Vergleich

Gepostet von Michael Nagel am 19.04.2018 10:32:19

Allwetterreifen sind universal einsetzbare Autoreifen, die sowohl mit Winterspezialisten als auch mit Sommerreifen mithalten können. Egal ob Hitze, Regen oder Schnee. In der Tat erlangen viele Ganzjahresreifen gute Ergebnisse in den gängigen Ganzjahresreifentests der Zeitungen und Magazine. Es lohnt sich, vor einer Kaufentscheidung zu überlegen, auf welche Eigenschaften des Reifens Sie besonderen Wert legen. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, welche Vorteile ein Allwetterpneus gegenüber einem Sommerreifen hat und auf welche Kompromisse Sie sich einlassen müssen.

 

Zu den günstigsten Ganzjahresreifen >>

 

Wie unterscheiden sich Ganzjahresreifen von Sommer- und Winterreifen?

Winterreifen sind für den Betrieb bei Außentemperaturen von +7 bis -20 Grad Celsius optimiert. Sie verfügen über eine weichere Gummimischung, die sich bei sommerlichen Temperaturen schneller abnutzt und zu einem deutlich höheren Bremsweg führt. Ihr ausgeklügeltes Profil soll neben Traktionssicherheit auf Schnee und Eis auch guten Grip auf trockener oder nasser Fahrbahn bieten.

Die Sommerspezialisten sind für Temperaturen von über +10 Grad Celsius optimiert. Sie bieten im Sommer hohen Grip bei trockener und nasser Fahrbahn sowie niedrigen Rollwiderstand und möglichst niedrige Abrollgeräusche.

>>> Auch im Winter sicher? Ganzjahresreifen und Winterreifen im Vergleich

Allwetterreifen sind immer ein Kompromiss

Ganzjahres- oder Allwetterreifen bilden einen Kompromiss hinsichtlich der Gummimischung, die sowohl für niedrige als auch für hohe Außentemperaturen geeignet sein muss. Die Fahr- und Traktionseigenschaften auf Schnee und Eis sollen denen von Winterreifen ebenbürtig sein. Im Sommerbetrieb wird erwartet, dass sie den Leistungen der Sommerspezialisten nahezu entsprechen.

Ganzjahresreifen oft besonders gut im Winter

Es liegt auf der Hand, dass sie als Allrounder nicht alle Parameter und Leistungen der Spezialreifen in vollem Umfang erfüllen können. Gute Reifen für das ganze Jahr sowie von namhaften Herstellern brauchen sich allerdings im Reifentest vor allem im Winterbetrieb aufgrund ihrer guten Eigenschaften auf Schnee und Eis nicht zu verstecken.

>>> Die besten Ganzjahresreifen im Überblick

Allrounder mit Schwächen im Sommer

Etwas mehr Abstriche müssen im Sommer bei trockener Fahrbahn und hoher Geschwindigkeit gemacht werden, weil die Sommerspezialisten den Allseason-Reifen meist in puncto Bremsweg, Abrollwiderstand und Abrollgeräuschen überlegen sind. Allerdings können einige der „Ganzjährigen“ im Reifentest mit gutem Aquaplaning-Verhalten punkten. Sie entpuppen sich als außerordentliche Regen-Spezialisten. Auch im Langzeittest schneiden einige Allround-Reifen für das ganze Jahr hinsichtlich ihres Verschleißes erstaunlich gut ab.

 

Ganzjahresreifen oder Sommerreifen? Erfahren Sie die Vorteile und Nachteile von Allwetterreifen

Wechsel auf Sommerreifen? Oder lieber gleich auf Ganzjahresreifen umsteigen? Wir erläutern Ihnen die Vor- und Nachteile (Quelle Bild: VRD/stock.adobe.com)

Allwetterreifen richtig für Sie? Auf diese Kriterien kommt es an

Der Einsatz von Allseason-Reifen hat grundsätzlich den Vorteil, dass die Investition für einen zweiten Satz Reifen und Felgen entfällt. Ein überraschender Wintereinbruch kann ohne Reifenwechsel gemeistert werden. Die teilweise Überlegenheit der Sommerspezialisten gegenüber Reifen für das ganze Jahr kommt hauptsächlich bei hohen Geschwindigkeiten auf trockener oder nasser Fahrbahn zum Zuge. Über die Zweckmäßigkeit eines Kaufs von Allseason-Reifen sollten deshalb das Einsatzprofil, die Jahresfahrleistung und der bevorzugte Fahrstil entscheiden.

Gute Alternative für Städter und Wenigfahrer

Der Einsatz im städtischen Umfeld macht Reifen für das ganze Jahr zu einer überlegenswerten und zweckmäßigen Alternative. Falls das Fahrzeug primär auf langen Autobahnstrecken eingesetzt wird und der Fahrer großen Wert auf die Ausreizung der möglichen Fahrleistung legt, sind gute Sommerreifen mehr oder weniger alternativlos. Allerdings schneiden auch einige Allrounder im Langzeittest beziehungsweise Reifentest erstaunlich gut ab. Ihre Eigenschaften kommen den Sommerspezialisten durchaus nahe. Selbst für Standorte und Regionen, die für kalte Winter und Schneereichtum bekannt sind, können Allwetterreifen eine gute Entscheidung bedeuten. Es sollte dann jedoch darauf geachtet werden, ausschließlich auf Reifen zurückzugreifen, die ihre Eignung im Reifentest bewiesen haben.

Für wen sind Ganzjahresreifen geeignet?

  • für Wenigfahrer (unter 10.000 Kilometer im Jahr)
  • für Stadtfahrer auf gut geräumten Straßen
  • für Autofahrer in schneearmen und milderen Regionen
  • für Langsamfahrer

 

Zu den günstigsten Ganzjahresreifen >>

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 Ganzjahresreifentests:

Sommerreifentests:

 






Themen: Ganzjahresreifen


Zurück zur Blog-Startseite



Schreiben Sie einen Kommentar:

Immer auf dem Neuesten bleiben!

Ganz einfach mit unserem Newsletter für den Sie sich hier eintragen können:

Beliebteste Artikel

Über diesen Blog

Es geht in unserem Blog um alles rund um Räder und Reifen. Uninteressant? Im Gegenteil. Räder sind Mode fürs Auto, aber der Reifen gehört zu den meist unterschätzten Produkten. Trotzdem kommt kaum jemand ohne Reifen aus, gleich ob er mit dem Fahrrad, dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist.

Hier informieren wir Sie über die neuesten Trends der Reifen und Räder und wünschen uns natürlich auch Beiträge und Kommentare von Ihnen, beispielsweise zu den Erlebnissen und Erfahrungen, die Sie gemacht haben. Wir freuen uns auf einen regen Austausch.

Mehr über diesen Blog