Alles was Sie über Reifen und Felgen wissen müssen!

Alufelgen oder Stahlfelgen - Was ist besser? Ein Vergleich

Gepostet von Simon Jaspersen am 15.01.2018 15:20:40

Es kommt die Zeit im Leben eines Autofahrers, wo er sich die ganz großen Fragen stellt. Metallic oder matt? Sportwagen oder SUV? Alufelgen oder Stahlfelgen? In Bezug auf Felgen ist klar: hier steht Aussehen oft gegen einen höheren Preis. Aber gibt es noch andere Argumente für oder gegen Aluminiumfelgen? Das erfahren Sie hier.

Alufelgestahlfelge

 

Stahl oder Alu - das ist hier die Frage!

 

Alles nur Optik?

Wer in Alufelgen investiert, investiert vor allem ins Aussehen. Ist das schon die ganze Wahrheit? Natürlich: Felgendesigns und -outfits von flippig bis mondän gibt es viele. (Hier ein paar Beispiele für Felgen, die sogar verboten sind.) Aber ist allein dieses “Plus” des besonderen Erscheinungsbildes einen solchen Geldaufwand wirklich wert? Oder gibt es noch andere Argumente, die für oder gegen Aluminiumfelgen sprechen?

Hierzu gibt es unter Autofans eine rege Debatte. Wie ist es zum Beispiel in Bezug auf die Themen Haltbarkeit, Verschleiß oder Handling?  

 

Alufelgen sind leichter

Für Viele gilt die Gewichtsreduktion als griffiges Argument für Alufelgen. Da der Werkstoff Aluminium deutlich leichter ist, und zudem die Radkappen wegfallen, ist ein Fahrzeug auf Alu ein ganzes Stück leichter. Dies wirkt sich positiv auf den Benzinverbrauch aus und ist für viele Lkw-Speditionen bereits ein Argument für die Anschaffung.

felgen in schicken designs

Felgendesigns: vielfältig und filigran

 

Felgen aus Aluminium für höheren Fahrkomfort

Aber wie sieht es generell mit den Eigenschaften von Aluminium als Werkstoff aus? Alu ist weniger hart als Stahl, dafür aber allgemein anpassungsfähiger, flexibler und (wie bereits besprochen) leichter. Eine positive Folge ist geringerer Flugrost, der Wege und Straßen verschmutzt.

Hinzu kommt, dass gerade bei Reifen mit einem sehr kleinen Verhältnis von Reifenflanke zur Lauffläche der Fahrkomfort deutlich verbessert werden kann. (Hier finden Sie mehr über die Anatomie des Reifens.) Kurze, harte Stöße werden durch dieses Material besser abgefangen. Das Stichwort ist Federungskomfort. Empfindet man beim Fahren das Gefühl eines holperigen Abrollens, kann das mit unter an schweren Felgen liegen.

Auch hat reiner Aluminium ein vier- bis fünfmal höheres Wärmeleitvermögen, als ferritischer Stahl (sprich mit Chrom legierter, nicht rostender Stahl, der bei Felgen verwendet wird). Warum das wichtig ist? Bremsscheiben und -trommeln werden besser gekühlt.

 

Stahlfelgen - hart im Nehmen

Kommen wir zu den Nachteilen, die Fahrprofis gegen Felgen aus Alu ins Feld führen. Auch diese haben vor allem mit den Eigenschaften des verwendeten Rohstoffs zu tun. Die schweren und robusteren Stahlfelgen sind unempfindlicher gegenüber Witterung und Beschädigungen. Dies liegt natürlich auch an der weniger filigranen Formung vieler Modelle.

Ein weiterer Nachteil: Alus fressen sich in Ausnahmen auch mal an der Radaufhängung fest (Stahl auf Aluminium).

Weiter wird angeführt: kein sichtbarer Bremsstaub muss von Stahlfelgen entfernt werden, was auch auf die Härte zurückzuführen ist. Auch ist das Reifenmontieren und Auswuchten einfacher. Manch ein Fahrer von Alufelgen bemängelt mitunter eine schneller entstehende Unwucht mit diesen Felgenmodellen.   

Bedenkenswert ist bei diesen Argumenten allerdings ein entscheidender Nachteil der Stahlfelge. Denn wenn, wie es viele Autofahrer tun, eine Radkappe verwendet wird, um die klobigen “Rostbotten” zu verbergen, treten neue Probleme auf. Diese können abfallen und so den Verkehr gefährden. Oder auch gerne geklaut werden.

 

Fazit - Aluflegen oder Stahlfelgen

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Alufelgen neben gehobener Optik vor allem durch höhere Leichtigkeit bestechen. Das Material ist insgesamt flexibler, was positive und negative Eigenschaften mit sich bringt. Wer auf maximale Belastbarkeit steht und wem die Optik egal ist, sollte allerdings zu Stahl greifen. Einzig die Radkappe stellt sich dann als Problem dar. Was sonst noch zu beachten ist, können Sie im Artikel zum Felgenkauf nachlesen.

 

Günstige Alufelgen finden >>

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren: 

Alle Reifentests 2017

 

 



Für Sie persönlich empfohlen:




Themen: Felgen, Reifen-vor-Ort.de


Zurück zur Blog-Startseite



Schreiben Sie einen Kommentar:


Hot News!
🔥
Neuer ADAC Test ist online – jetzt lesen!


index

Immer auf dem Neuesten bleiben!

Ganz einfach mit unserem Newsletter für den Sie sich hier eintragen können:

Beliebteste Artikel

Über diesen Blog

Es geht in unserem Blog um alles rund um Räder und Reifen. Uninteressant? Im Gegenteil. Räder sind Mode fürs Auto, aber der Reifen gehört zu den meist unterschätzten Produkten. Trotzdem kommt kaum jemand ohne Reifen aus, gleich ob er mit dem Fahrrad, dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist.

Hier informieren wir Sie über die neuesten Trends der Reifen und Räder und wünschen uns natürlich auch Beiträge und Kommentare von Ihnen, beispielsweise zu den Erlebnissen und Erfahrungen, die Sie gemacht haben. Wir freuen uns auf einen regen Austausch.

Mehr über diesen Blog